Wie hoch ist dein SuB?

Literaturübersetzer sind begeisterte Jäger und Sammler wunderbarer Bücher. Und es gibt weitaus mehr verlockende Titel, als irgendein Mensch lesen kann. Auf der letzten Frankfurter Buchmesse verglichen wir in der Übersetzerrunde im Weltempfang spontan die Höhe der Stapel unserer ungelesener Bücher (SuB), die sehnsüchtig darauf harren, endlich ihrer Bestimmung nachzukommen.

Meinen Stapel fand ich damals vergleichsweise akzeptabel – deshalb durfte er nach der Buchmesse erneut um etliche Exemplare anwachsen. Aktuell misst er noch 58 Zentimeter, denn über Weihnachten ist er trotz hoch interessantem Nachschub um stolze 15 Zentimeter geschrumpft.

Mein Stapel ungelesener Bücher, Januar 2016

Mein Stapel ungelesener Bücher, Januar 2016

Frisch gelesen

Alle Bücher auf dem Stapel „frisch gelesen“ (rechts im Bild) sind lesenswert, und alle sind Übersetzungen, die nicht aus meinen Arbeitssprachen stammen: Weiterlesen

Lesetipp: Der Circle (Dave Eggers)

Zu jeder längeren Reise gehört laut Familientradition bei mir zwingend ein für alle Mitreisenden interessantes Hörbuch. Unterhaltsam, gut gelesen und am besten so anregend, dass man gar nicht mehr aussteigen möchte. Wenn man dann doch einmal das Auto verlässt, wird gemeinsam spekuliert, wie es wohl weitergeht. Und unterwegs schaltet man hlchstens kurz aus, weil man die eigenen Gedankengänge mit den anderen diskutieren will. So verschwimmt der Urlaub mit der gehörten Geschichte.

“Der Circle” von Dave Eggers, übersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, erschienen 2014 bei Kiepenheuer und Witsch, erfüllt diese Kriterien definitiv. Es ist eine jener Science Fiction-Visionen, die ganz nah am Heute und damit tatsächlich vorstellbar wären.

Deine Geräte wissen, wer du bist.

Deine Geräte wissen, wer du bist.

Weiterlesen