Welttag des Buches: So feiert Katalonien

Der 23. April ist UNESCO-Welttag des Buches. Seit 1996 feiern auch deutsche Buchhandlungen diesen Tag und verteilen bei der Aktion “Ich schenk dir eine Geschichte” kostenlose Bücher an Kinder. Zum großen Lesefest steuern Schulen, Buchhandlungen und Verlage viele weitere Aktionen bei – unter anderem öffnen in der Folge vom 3. bis 12. Mai 2019 deutschlandweit rund 100 Verlage ihre Pforten und lassen ihre Gäste unter dem Motto #verlagebesuchen Verlagsluft schnuppern. Aber warum wurde ausgerechnet der 23. April für diese Aktion gewählt?

Diada de St. Jordi in Barcelona

Der Welttag des Buches orientiert sich am Namenstags des heiligen St. Georg (auf katalanisch: St. Jordi). In der katalanischen Version der Legende rettet Georg nicht nur die Prinzessin vor dem Drachen, sondern aus dem Drachenblut sprießt prompt eine rote Rose, die er ihr schenkt. Deshalb gilt der Heilige als Schutzpatron der Verliebten, und seit dem Mittelalter werden die Damen in Katalonien (wo er zudem Schutzpatron von ganz Katalonien ist) an seinem Ehrentag mit roten Rosen bedacht.

Dass die Damenwelt sich mit Büchern für die Herren revanchiert, ist eine Tradition des 20. Jahrhunderts, die von dem Schriftsteller Vicente Clavel ausging. Spätestens seit 1930 gilt der Día del libro in ganz Spanien als Feiertag, allerdings einer, an dem (sehr zur Freude der Buch- und Blumenhändler) die Geschäfte geöffnet bleiben. In Barcelona nimmt dies Volksfestcharakter an – für Bücherfreunde ein entspannter Tag voller Kultur und Schönheit. Besonders die zu diesem Anlass rosengeschmückte Casa Batlló von Antonio Gaudí ist eine echte Augenweide.

Schenk ein Buch und eine Rose

Ein bisschen südliches Flair könnte Deutschland gut tun, dachte sich das Münchener Startup LChoice und propagierte diese Idee zunächst in München. Inzwischen sind über 200 Buchhandlungen dabei. Weil die Mehrheit der Deutschen aber doch eher am Samstag gemütlich stöbern geht, wurde dieses Jahr der 27. April, also der Samstag nach dem Welttag des Buches, zur großen Leseverführung auserkoren.

Ob am heutigen 23. April oder am kommenden Samstag – über eine rote Rose freut sich die Liebste bestimmt, und das passende Buch für den Herzensmann (oder die lesewütige Herzdame) findet sich ganz sicher. Auch abseits der Bestsellerlisten hält die nächste Buchhandlung eine reiche Auswahl spannender, aktueller und unterhaltsamer Bücher bereit, ob aus anderen Sprachen übersetzt oder von deutschen Autoren und zudem handverlesen für den lokalen Lesegeschmack.

Bestimmt ist auch das Passende für den Lesenachwuchs dabei – samt der Geschenkgeschichte 2019 für die etwa Zehnjährigen, in der dieses Jahr der Kinderbuchautor und -illustrator THiLO (Timo Grubing) auf den Geheimen Kontinent entführt..

Mein Buchgeschenk für die schreibende Zunft

Welttag des Buches, rote Rose und Bücher

Schenk mir ein Buch (Foto: Imke Brodersen 2019)

Du schreibst selbst Bücher oder Geschichten oder bloggst über Literatur? Ich durfte jüngst zwei faszinierende Bücher übersetzen, die aus völlig unterschiedlicher Sicht beleuchten, wie die Hormone die weibliche Psyche prägen. In “Wild Power” (TRIAS 2019) untersuchen Alexandra Pope und Sjanie Hugo Wurlitzer, wie Frauen ihren eigenen Zyklus erleben, ermuntern zum Akzeptieren und Nutzen dieser Impulse und zu einer zyklusgerechten Lebensgestaltung. Und in Hormonelle Intelligenz” (Mosaik 2019) schildert die Psychologieprofessorin Martie Haselton, Ph.D., den Stand der wissenschaftlichen Forschung zu den Auswirkungen der weiblichen Hormone auf das Verhalten von Frauen und Männern, räumt mit Mythen auf und gibt neue Denkanstöße.

Beide Bücher sind auf ihre Weise Augenöffner, und deshalb verlose ich je ein Exemplar dieser Bücher an Schreibende, die sich besser in die wechselhafte weibliche Psyche (und die männlichen Reaktionen darauf) einfühlen wollen. Für noch vielschichtigere, glaubwürdigere Charaktere in der Literatur.

Schick mir bis zum 30. April per E-Mail (siehe Impressum) eine kurze Nachricht, welches Buch du gewinnen möchtest. Doppelbewerbungen werden aussortiert; du musst dich also entscheiden. Alle Nachrichten kommen in meinen Lostopf, und hinterher melde ich mich bei den zwei Gewinner*innen und bitte um die Postanschrift für den Versand. Wichtig, bitte lesen: Du abonnierst mit der Teilnahme keinen Newsletter und wirst nicht in einer Adressliste verwurstet. Ich muss die Teilnahmemail aber im Rahmen meiner unternehmerischen Pflichten für die gesetzlich vorgegebene Aufbewahrungsfrist speichern. Für meinen Lostopf brauche ich zunächst einmal keinerlei Angaben außer deiner Mailadresse.

 

 

 

 

Imke Brodersen

Ein Blog von Imke Brodersen über Bücher, Autoren und den Alltag einer Literaturübersetzerin. A German literary translator's blog on books, authors, and translating in general. By Imke Brodersen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.