MedTranslate Conference in Freiburg im Breisgau: Medizinisches Wissen für alle?

Ein kostenloses Lexikon mit dem Wissen der Welt – von allen geschrieben, für alle zugänglich. Das war und ist der Grundgedanke hinter Wikipedia. Der Durchbruch kam im dritten Anlauf mit der Idee, nicht nur Experten schreiben zu lassen, sondern auf das gemeinsame Wissen aller Menschen zurückzugreifen.

Von 2001 bis heute entstanden so 33 Millionen Einträge in 287 Sprachen (Stand: 11. Februar 2014). Die meisten (2,5 Mio. Artikel) auf Englisch, dicht gefolgt von Deutsch, Französisch, Italienisch, aber auch Vietnamesisch und Cebuano (alle mindestens 1 Mio. Artikel), Quelle: Wikipedia.

Jacob de Wolff referiert über Gesundheitsinformationen auf Wikipedia Foto: Anne Diamantidis

Jacob de Wolff referiert über Gesundheitsinformationen auf Wikipedia
Foto: Anne Diamantidis

Das WikiProject Medicine

Die erste MedTranslate Conference – meines Wissens die erste internationale Fachkonferenz für Medizin-Übersetzer in Deutschland überhaupt – endete am Sonntag mit dem aufschlussreichen Vortrag von Jacob de Wolff aus London, der Weiterlesen

Von Termrecherche, Pfeffersorten und Weltpolitik

Ein Teil meiner Arbeit umfasst die Übersetzung von Rezepten, die ich häufig auch selbst nachkoche, um zu prüfen, ob sie tatsächlich funktionieren oder ob schwer erhältliche Zutaten aus fernen Ländern durch andere ersetzt werden könnten, die bei uns leichter zu bekommen sind. Manchmal holt einen mitten drin die harte Realität ein.

Heute stieß ich auf die Empfehlung, “Aleppo-Pfeffer” zu verwenden. Gleich mal nachrecherchiert – okay, Aleppo-Pfeffer bezeichnet rote Pfefferflöckchen aus einer besonders würzigen Chilischote, die im Bereich der südlichen Türkei und Nordsyriens angebaut wird. Die Türken bezeichnen sie auch als “Pul Biber”.

Pfefferschoten für Selbstversorger

Chiliproduktion auf dem heimischen Balkon

Aleppo-Pfeffer hat eine eigene Fangemeinde. Weiterlesen